4. Konzert

Das traditionelle Delmenhorster Neujahrskonzert *

"Sphärenklänge"
Philharmonie Lemberg

Mittwoch, 04.01.2017, 20 Uhr
Marko Komonko, Violine
Anna Shumarina, Sopran
Volker Schmidt-Gertenbach, Leitung


Bild "Marko Komonko, Violine, c VSG Management, 04.01.17.jpg"Marko Komonko stammt aus einer Musikerfamilie. Mit sechs Jahren erhielt er seinen ersten Violinunterricht von seinem Vater. Später wurde er von bekannten Pädagogen der Lemberger Musikschule unterrichtet, die in der Ausbildungstradition des Moskauer Tschaikowsky-Konservatoriums stehen. Die Konzerte des Förderprogramms „New Names“ führten ihn schon in jungen Jahren in viele Länder Europas sowie nach Japan. 1992 wurde er beim Internationalen Tschaikowsky- Wettbewerb für junge Künstler ausgezeichnet und erhielt ein Stipendium der Yankelevich Foundation. Von 1994 – 1999 studierte am Royal College of Music in London bei Prof. Felix Andrievsky und wechselte später zu Viktor Tretyakov, der an der Musikhochschule in Köln unterrichtete. Zu Studienzeiten nahm er erfolgreich an
verschiedenen Wettbewerben teil und gewann z.B. 2003 den zweiten Preis beim Internationen Musikwettbewerb in Köln. Auch wurde er regelmäßig als Solist in seine ukrainische Heimat eingeladen und spielte unter anderem mit der Philharmonie Lemberg, den Lemberger Virtuosos und der Philharmonie Kiew. Seit 2004 hat Marko Komonko vor allem als Konzertmeister gearbeitet, darunter bei dem Seoul Symphony Orchestra, das als eines der besten der Welt angesehen wird. Als Solist und als Ensemblemitglied hat er bei vielen Radio- und Fernsehaufnahmen mitgewirkt. Seit 2014 ist er Konzertmeister der Philharmonie Lemberg. Er lehrt an der Musikakademie in Lemberg und wird regelmäßig zu internationalen Wettbewerben als Juror eingeladen.

Bild "Anna Shumarina VII, Alexandr Schamov.jpg"Die ukrainische Sängerin Anna Shumarina wurde in der Stadt Skadowsk am schwarzen Meer geboren. An der Musikschule ihrer Heimatstadt war ihr Hauptfach Klavier. 2005 wechselte sie an das Kolleg in Cherson, wo sie ihre Klavierausbildung vertiefte und Gesangsunterricht erhielt. 2008 nahm sie ihr Gesangsstudium an der Nationalen Musikakademie in Lemberg auf, welches sie im Jahr 2013 mit dem Masterdiplom beendete. Die junge Sopranistin ist Preisträgerin mehrere Wettbewerbe, so z.B. bei dem nationalen Wettbewerb „Kunst des 21. Jahrhunderts“ in Kiew (2011) und bei dem internationalen Opernwettbewerb in Bydgoszsz/ Bromberg (2012). Seit 2012 unterrichtet sie an dem Kolleg für Kunst und Kultur in Lemberg. Gastauftritte an der Lemberger Oper führten Anna Shumarina bereits nach Belgien und Frankreich. Im Jahr 2012 erfolgte die Aufnahme der Krönungsmesse in C-Dur von Wolfgang A. Mozart mit der Philharmonie Lemberg und mit dem Galizischen Akademischen Kammerchor. 2013 und 2014 war sie auf dem Braunschweiger Festival „Klassik im Park“ als Solistin der „Lemberger Gold Brass“ zu hören.

Bild "VSG, c privat, 04.01.17.jpg"Volker Schmidt-Gertenbach war von 1974 bis 1989 Chefdirigent des Göttinger Symphonie Orchesters. Seither widmet er sich ausschließlich seinen umfangreichen Verpflichtungen als Gastdirigent in aller Welt. Künstler wie Wilhelm Kempff, Claudio Arrau, Alfred Brendel, Martha Argerich, Geza Anda, Mstislav Rostropovitch, Heinrich Schiff und Frank Peter Zimmermann zählen zu jenen Persönlichkeiten, mit denen er mehrfach bzw. regelmäßig musiziert hat. Neben seinem Engagement in Göttingen war Volker Schmidt-Gertenbach von 1981 bis 1984 auch ständiger Dirigent des Radio Symphonie-Orchesters in Stavanger (Norwegen). Besonders verbunden ist er heute den weltberühmten Orchestern "Sinfonia Varsovia", "AUKSO Kammerorchester" und "Cappella Istropolitana". Mit ihnen hat er umfangreiche Konzertreisen durch die Bundesrepublik, Italien, die USA, Spanien und Japan absolviert. In Städten wie Wien, Berlin, Rom, Chicago und Washington ist er ebenso aufgetreten wie beim Schleswig-Holstein Musik Festival, dem Eastern Music Festival (USA), dem Sommer-Festival von Menton in Frankreich, dem Rheingau Musik Festival und bei den Festspielen Mecklenburg-Vorpommern. Ferner war er als Gastdirigent in den Ländern Frankreich, Großbritannien, Irland, Dänemark, Norwegen, Spanien, Italien, Schweiz, Österreich, Niederlande, Belgien, Ungarn, Rumänien, Slowakei, Tschechien, Polen, Rußland, Ägypten, Israel, Korea, Japan, Südafrika, Mexiko und den USA. Über 100 Werke hat er für die verschiedensten Rundfunkanstalten eingespielt, ist mehrfach im Fernsehen aufgetreten und hat sich auch auf dem Tonträgermarkt einen Namen gemacht.

Bild "Philharmonie Lemberg 2015 (c) Alexandr Schamov kl.jpg"Die Lemberger Philharmonie ist eines der angesehensten Orchester der Ukraine und wurde 1902 gegründet. Die Wurzeln des Orchesters reichen jedoch bis ins 19. Jahrhundert zurück und sind eng mit dem Namen Franz Xaver Mozart verbunden. Der jüngste Sohn des berühmten Komponisten wirkte fast dreißig Jahre als Pädagoge, Komponist und Pianist in Lemberg und war Mitbegründer der ersten musikalischen Gesellschaft der Stadt. In der ersten Saison 1902/03 wurden über 120 Konzerte im Skarbek Konzerthaus gegeben, das über 1200 Sitzplätze verfügt. Seit 1962 hat das Orchester seinen Sitz in der Tschaikowsky-Straße in Lemberg, in einem prächtigen Gebäude aus der Zeit der Sezession, das 1907 für die galizische Musikgesellschaft gebaut wurde. Namhafte Komponisten, Dirigenten und Solisten wie Gustav Mahler, Maurice Ravel, Richard Strauss, Sergej Prokofjew, Dmitrij Schostakowitsch, Ferruccio Busoni, Arthur Rubinstein, Pablo Casals und Dawid Oistrach gastierten auf ihren Konzertreisen in Lemberg; Béla Bartóks zweites Klavierkonzert wurde hier mit ihm selbst als Solisten uraufgeführt. Eine bedeutende Rolle im Musikleben der Stadt spielt das Internationale Musikfestival „Virtuosi“, das 1981 von der Lemberger Philharmonischen Gesellschaft initiiert wurde. Es findet jedes Jahr für drei Wochen im Sommer statt. In der Konzertsaison werden auch andere Festivals durchgeführt, wie z.B. das Internationale Festival für zeitgenössische Musik „Kontraste“ und das Lemberger Festival der Kammermusik „Szymanowski Quartett and Friends“. 2006 wurde dem Orchester in Anerkennung seiner Leistung und seines Engagements der Titel „Akademisch“ verliehen. Das Ensemble führt regelmäßig Tourneen im Ausland durch und gastierte in den letzten Jahren u.a. in Deutschland

Fotos: ©VSG Management, Alexandr Schamov, privat, Alexandr Schamov

Preise und die Telefonnummer für Ihre persönliche Kartenvorbestellung finden Sie hier.


Layout und Realisierung: ORION-DESIGN Mediengestaltung - Theme by sbDESIGN